Warning: htmlspecialchars(): charset `iso-8859-7' not supported, assuming utf-8 in /home/alfarent/public_html/de/index.php on line 21
Rent a car in Lesvos or Car hire in Lesvos from ALFA Rent a Car and Car Rental in Lesvos (Lesbos) Greece Ενοικιάσεις αυτοκινήτων στη Μυτιλήνη - Ενοικιάσεις αυτοκινήτων στη Λέσβο
 
   
 
   
 

Osten Lesbos Griechenland


Bitte wählen Sie ihre Route

[MYTILINI]  [OST]  [SÜD]  [ZENTRAL]  [NORD]  [WEST]  [LANDKARTE]

 

    Wenn wir die selbe Straße weiter fahren kommen wir durch die kleinen Dörfer von Kedro, Pyrgi  und Alifanta, dann reisen Sie weiter in den Osten von Lesvos und nähern sich der Hauptstadt Mytilini. Mytilini ist unbestritten eine der ältesten Städte im ägäischen Meer. Es wurde während des frühen 10. Jahrhunderts v. Chr. gegründet. Archäologische Ruinen und Ausgrabungen zeigen eine Geschichte, die weiter zurück reicht und klassische, hellenistische, romanische und byzantinische Perioden nachweisen lässt. Die moderne Stadt von Mytilini breitet sich wie ein Amphitheater entlang der Südostküste der Insel aus und hat eine Bevölkerung von ca. 30.000 Einwohnern. Die 3.500 Universitätsstudenten, welche jedes Jahr an der Ägäischen Universität studieren, sind nicht inbegriffen.

    Der Kai von Mytilini fällt dem Besucher zu erst ins Auge, die meisten der Gebäude, die ihn umgeben, wurden etwa am Beginn des 19. Jahrhunderts gebaut und alle zusammen bilden sie eine Ansicht von seltener Schönheit. Mytilini hat zwei Häfen, den nördlichen in Epano Skala und den südlichen mitten in der Stadt, der am Ende des 19. Jahrhunderts gebaut wurde und der mehrfrequentierte der beiden ist. Er wurde kürzlich renoviert und kann alle Arten von Schiffen aufnehmen. Passagier- und Autofähren, kommerzielle Boote, Fischerboote, private Yachten und Segelboote, sowie Zollboote. In der Stadt gibt es zwei exzellente Museen, das Archäologische Museum ebenso wie das Museum der Byzantinischen Kunst und das Folklore - Museum der örtlichen lesbischen Tradition, sowie die alte türkische Moschee Yeni Tzami, welche aus der Zeit der türkischen Besatzung stammt. Die zwei Kirchen, Ajios Therapon und die Kathedrale von den Ajioi Theodoroi sind ebenfalls zu besichtigen.

   Die Stadt hat sich über die Jahre fortschreitend entwickelt, etwa mit vielen modernen Appartementhäusern, die die ansteigende Bevölkerung aufnehmen und einer sehr schönen Innenstadt, welche mit Boutiquen, Juwelieren und anderen Geschäften ausgestattet ist. 

 

  Jedoch haben die alten Nachbarschaftsgebiete wie Kioski, Sourada, Aklidiou und Chalikas ihren edlen Stil behalten. Im Dorf Varia können sie das Theophilos Museum besichtigen, welches die bedeutensten Leihgaben griechischer Volksmalerei des 20. Jahrhunderts beherbergt und das Eleftheriades - Teriade, ein  modernes Kunstbibliotheksmuseum.

 

  Wenn sie weiter nach Süden am Flughafen vorbei fahren werden sie wundervolle Ausblicke erreichen und in Charamida einen erfrischenden Badestop einlegen können. Wenn sie von Charamida weiterfahren erreichen sie weitere Küstenorte wie Ajios Ermogenis.

  Sie können nach Mytilini über Loutra zurück kehren und dann zum nördlichen Hafen von Epano Skala fahren. Auf dem Weg können sie die Burg von Mytilini bewundern, welche den Hafen überschaut. Weiter runter an der Industrieregion vorbei befindet sich auf der linken Seite Moria, das romanische Aquädukt und auf der rechten Seite können Sie das Dorf von  Panagiouda mit den am Meer gelegenen Tavernen besichtigen. Sie können durch die kleinen Dörfer von  Afalonas und  Pamfila reisen, um die Gegend von  Thermi zu erreichen, die aus drei Teilen besteht: Pirgi, Paralia und Loutropolis, wo die Thermalquellen und die alten Badehäuser besichtigt werden können.

  Die Straße die durch die Thermen geht, führt hinauf zu den Orten Pirgi und  Komi und noch höher hinauf zum Konvent des heiligen Raphael, während des ganzen Jahres, ein Ziel für endlose Scharen von Pilgern aus der christlichen Welt  . Wenn Sie zur Hauptstrasse zurück fahren, sehen Sie die Kirche des heiligen Georg die sich in einem Pinienhain befindet. Nicht weit davon entfernt können Sie den sandigen Strand von  Petalidi besuchen. Die selbe Straße wird Sie zu den Dörfern von  Mystegna und  Nees Kydonies bringen. Jedes von ihnen hat ihre Skala, das bedeutet Küstengebiet, wo Sie schwimmen können und den wunderschönen Ausblick auf das Meer genießen können.

   Der nächste Halt ihrer Reise ist der kleine Ort von Mandamados. Die Stadt ist bekannt für Keramik-und Töpferarbeiten, einer großen Auswahl an Rindfleisch und köstlichen Käsen. Am Eingang des Ortes können Sie das kulturelle Zentrum besuchen, welches in einer renovierten alten Olivenpresse untergebracht ist. Im Zentrum der Stadt die Kirche vom heiligen Vassilios, die 1750 gebaut wurde. Das byzantinische  Kloster des Erzengels Michael (dem Heiligen der Insel) befindet sich außerhalb von Mandamados. Es ist eines der bedeutensten Pilgerziele der ganzen Insel. Unter den sehr wertvollen Ikonen und anderen kirchlichen Objekten befindet sich eine Skulptur einer Ikone des Erzengels Michael, die am meisten verehrt wird. Entsprechend der Tradition, als die Türken die Abtei überfielen (1462), wurde diese Ikone von einem überlebenden Jungmönch in Ton geformt und das Blut der geschlachteten Mönche dazu verwendet.

 

  Weiter im Norden können Sie die ländliche Ortschaft von  Kapi und die pittoreske Christenansiedlung von Yeni Limani besuchen. Im Westen sind die Bergdörfer Pelopi,  Ipsilometopo und Stipsi, aber wenn Sie weiter nach Norden fahren, werden Sie nach  Klio kommen und dann nach  Skala Sykamias, wo die kleine Kirche der Panagia Gorgona (die Jungfrau Maria der Seejungfrauen) auf einem Felsen steht. Auf der rechten Seite von Skala ist Kaya, ein langer ruhiger Strand der von Bäumen eingefasst wird..

 
 

Name & Surname

E-mail

Country

Rental Day (DD/MM/YY)

Rental Time

Return day (DD/MM/YY)

Return Time

Car Type (Group)